Das FKE empfiehlt: Richtige Ernährung bei einer Kuhmilchallergie
30.01.2014 16:48 Alter: 4 yrs

Das FKE empfiehlt: Richtige Ernährung bei einer Kuhmilchallergie

Informationen zur richtigen Ernährung für Kinder mit einer Kuhmilchallergie.


 

Bei einer Nahrungsmittelallergie bei Kindern kommt es zu einer Überreaktion des Immunsystems gegen Fremdeiweiße, die in Lebensmitteln enthalten sind. Nach einem ersten oder auch späteren Kontakt kann es zu einer Sensibilisierung kommen, die dann als Folge zu den verschiedensten Symptomen führen kann.

Die Symptome können die Haut, den Magen-Darm-Trakt oder auch die Atemwege sowie das Herz-Kreislauf-System betreffen. Die Kuhmilchallergie zeigt sich durch Ekzem, Juckreiz, Neurodermitis, Ödeme, aber auch Erbrechen, Verstopfung, Durchfall oder Bauchweh. An den Atemwegen kann es zu Husten, Atemnot, Asthma oder Fließschnupfen kommen. Als heftige Reaktion kann in seltenen Fällen ein anaphylaktischer Schock die Folge sein.

Die einzig sinnvolle Behandlungsmaßnahme besteht in einer Eliminationsdiät, bei der das allergieauslösende Allergen streng gemieden wird. 

Die Ernährung bei einer Kuhmilchallergie muss daher vollständig frei von Milch, Milchprodukten und auch von milchhaltiger Säuglingsnahrung sein.

Da auch schon geringste Mengen zu allergischen Reaktionen führen, müssen auch Lebensmittel, die nur Spuren von Milch oder Milchbestandteile enthalten, streng gemieden werden.

Als Ersatz für die Milchnahrung bzw. für Milch und Milchprodukte bekommen Säuglinge und Kinder mit einer Kuhmilchallergie eine milchfreie Spezialnahrung, wie z.B. Neocate Infant für Kinder im 1. Lebensjahr bzw. Neocate Active für Kinder ab dem 1. Lebensjahr.

Die kuhmilchfreie Beikost wird entsprechend dem allgemeinen Ernährungsplan altersentsprechend eingeführt. 

In der Kinderernährung liefert Kuhmilch vor allem Protein und Calcium, aber auch Vitamin B2 und Jod. Auch nach dem ersten Geburtstag bleibt die Milch ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. So sollten 2-3 Milchmahlzeiten am Tag aufgenommen werden. Meist zu den Mahlzeiten am Morgen und am Abend.

Kinder mit einer Kuhmilchallergie bekommen stattdessen eine  altersentsprechende Milchersatznahrung in der gleichen Menge.

Eine Broschüre zum Thema: Empfehlungen für die Ernährung von Säuglingen und Kindern mit einer Lebensmittelallergie können Sie beim Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund bestellen:

www.fke-shop.de/index.php

 

 


Was ist Neocate?

Neocate ist eine Säuglings- und Kindernahrung auf Basis von freien, nicht-allergenen Aminosäuren. Sie bietet eine sichere Ernährung bei Kuhmilchallergie. In Neocate ist alles enthalten, was Ihr Kind für ein gesundes Wachstum und eine gute Entwicklung braucht – ganz ohne Kuhmilchallergene.

Wichtiger Hinweis für die Ernährung Ihres Babys

Stillen ist das Beste für Ihr Baby. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Spezialnahrung wie Neocate verwenden möchten.

Kostenlose Kuhmilchallergie-Careline:

Für Ihre Fragen rund um das Thema Ernährung bei Kuhmilchallergie sowie Anwendung der Neocate Produkte steht Ihnen das Expertenteam der Nutricia Careline gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer
0800 / 63 62 283 oder per E-Mail >>

Können wir
Ihnen helfen

Haben Sie Fragen zu Neocate oder benötigen Sie mehr Informationen zu Kuhmilchallergie? Rufen Sie uns montags bis freitags von 08:30 – 17:00 Uhr kostenlos an unter: 0800 / NEOCATE | 0800 / 63 62 283


Rückrufbitte Kontaktformular